Link Search Menu Expand Document

Objektfang

Inhaltsverzeichnis

  1. Fangmodi
  2. Endpunkt
  3. Mittelpunkt
  4. Zentrum
  5. Punkt
  6. Quadrant
  7. Schnittpunkt
  8. Hilfslinie
  9. Basispunkt
  10. Lot
  11. Tangente
  12. Nächster Punkt
  13. Angenommener Schnittpunkt
  14. Parallel
  15. Weitere Resourcen

Shortcut: F3

OFANG aus OFANG ein

Der Objektfang, oder auch OFANG-Modus genannt, ist eines der wichtigste Hilfsmittel beim Zeichnen. Mit dem OFANG werden charakteristische Punkte von Zeichnungsobjekten exakt identifiziert. Dies kann z.B. der Startpunkt einer Linie, der Endpunkt eines Bogens oder der Mittelpunkt eines Kreises sein. Insgesamt gibt es 14 verschiedene charakteristische Objekteigenschaften, die zusammen genommen als Fangmodi bezeichnet werden.

Der OFANG wird entweder mit der F3-Taste ein- oder ausgeschaltet oder über die Entwurfseinstellungen, die sich am rechten unteren Rand des Fensters befinden:

OFANG ein- und ausschalten über die Entwurfseinstellungen

Bei eingeschaltetem OFANG wir ein Fangpunkt angezeigt, sobald der Zeichencursor in die unmittelbare Nähe des Punktes positioniert wird. Der Fangpunkt wird auch als AutoSnap-Markierung bezeichnet. Sobald der Fangpunkt (in der Abbildung als grünes Dreieck dargestellt) angezeigt wird, kann die Koordinate des Fangpunkts durch Klicken mit der linken Maustaste übernommen werden.

Der Zeichencursor muss dabei nicht genau den Fangpunkt treffen. Sobald der Fangmodus angezeigt wird, kann der gefangene Punkt verwendet werden!

OFANG Mittelpunkt

Wenn mehrere Fangmodi für ein Objekt zur Verfügung stehen, kann mit der TAB-Taste zyklisch zwischen diesen weitergeschaltet werden.


Fangmodi

Durch Klicken mit der rechten Maustaste auf die OFANG-Schaltfläche erscheint ein Kontextmenü, über das einzelne Fangmodi ein- und ausgeschaltet werden können.

OFANG Fangmodi

Alle aktiven Fangmodi werden mit einem Haken im Kontextmenü angezeigt. Über die Objektfang-Einstellungen kann das Fenster der Entwurfseinstellungen für den OFANG geöffnet werden. Dort sind die Fangmodi übersichtlich dargestellt und können von dort ebenfalls ein- und ausgeschaltet werden.

OFANG Entwurfseinstellungen

Die Einstellungen für den OFANG-Modus ist in der Systemvariable OSMODE gespeichert. Die Systemvariable AUTOSNAP steuert die Anzeige der AutoSnap-Markierung, der QuickInfo und des Magneten.


Endpunkt

Fängt den am nächsten liegenden Endpunkt eines Bogens, eines elliptischen Bogens, einer Linie, eines Polyliniensegments, eines Splines, einer Region oder eines Strahls.

OFANG Endpunkt


Mittelpunkt

Fängt den Mittelpunkt eines Bogens, einer Ellipse, eines elliptischen Bogens, einer Linie, eines Polyliniensegments, einer Region, eines Splines oder einer Konstruktionslinie.

OFANG Mittelpunkt


Zentrum

Fängt das Zentrum eines Bogens, eines Kreises, einer Ellipse oder eines elliptischen Bogens.

OFANG Zentrum


Punkt

Fängt ein Punktobjekt, einen Bemaßungsdefinitionspunkt oder einen Bemaßungstextursprung.

OFANG Punkt


Quadrant

Fängt einen Quadrantenpunkt eines Bogens, eines Kreises, einer Ellipse oder eines elliptischen Bogens.

OFANG Quadrant


Schnittpunkt

Fängt den Schnittpunkt eines Bogens, eines Kreises, einer Ellipse, eines elliptischen Bogens, einer Linie, einer Polylinie, eines Strahls, einer Region, eines Splines oder einer Konstruktionslinie.

OFANG Schnittpunkt


Hilfslinie

Zeigt eine temporäre Hilfslinie oder einen Bogen an, wenn der Cursor über den Endpunkt eines Objekts bewegt wird, sodass Punkte auf der Hilfslinie angeben werden können.

OFANG Hilfslinie


Basispunkt

Fängt den Einfügepunkt eines Attributs, eines Blocks oder eines Textes.

OFANG Basispunkt


Lot

Fängt einen Punkt, der lotrecht zu einem Bogen, einem Kreis, einer Ellipse, einem elliptischen Bogen, einer Linie, einer Polylinie, einem Strahl, einer Region, einem 2D-Volumenkörper, einem Spline oder einer Konstruktionslinie steht. Der Fangmodus Versetztes Lot wird automatisch aktiviert, wenn Sie für das zu zeichnende Objekt mehrere lotrechte Fangpunkte benötigen.

Als Ausgangspunkt zum Zeichnen einer lotrechten Linie können Sie eine Linie, einen Bogen, einen Kreis, eine Polylinie, einen Strahl oder eine Konstruktionslinie verwenden.

OFANG Lot

Mit dem Objektfangmodus Versetztes Lot können Sie lotrechte Linien zwischen diesen Objekten zeichnen.


Tangente

Fängt die Tangente eines Bogens, eines Kreises, einer Ellipse, eines elliptischen Bogens oder eines Splines.

Der Fangmodus Versetzte Tangente wird automatisch aktiviert, wenn Sie für das zu zeichnende Objekt mehrere tangentiale Fangpunkte benötigen. Sie können in diesem Modus eine Linie oder KLinie zeichnen, die tangential zu Bogen, Polylinienbogen oder Kreisen verläuft.

OFANG Tangente


Nächster Punkt

Fängt den nächstliegenden Punkt auf einem Bogen, einem Kreis, einer Ellipse, einem elliptischen Bogen, einer Linie, einem Punkt, einer Polylinie, einem Strahl, einem Spline oder einer Konstruktionslinie.

OFANG Nächster Punkt


Angenommener Schnittpunkt

Fängt den visuellen Schnittpunkt von zwei Objekten, die sich im 3D-Raum nicht überschneiden, sich aber in der aktuellen Ansicht scheinbar überschneiden.

Im Modus für erweiterte angenommene Schnittpunkte wird der imaginäre Schnittpunkt zweier Objekte gefangen, der entstünde, wenn die Objekte entlang ihrer natürlichen Pfade verlängert würden.

Der Fangmodi Angenommener Schnittpunkt ist nicht als fortlaufender Objektfang verfügbar.

Schnittpunkt und Angenommener Schnittpunkt stehen bei Kanten oder Ecken von in AutoCAD erstellten 3D-Volumenkörpern nicht zur Verfügung.

Wenn die beiden Objektfangmodi Schnittpunkt und Angenommener Schnittpunkt gleichzeitig aktiv sind, können unterschiedliche Ergebnisse erzielt werden.


Parallel

Legt fest, dass ein Liniensegment, ein Polyliniensegment, eine Strahl oder eine KLinie parallel zu einem anderen linearen Objekt sein muss. Geben Sie zunächst den ersten Punkt eines linearen Objekts an, und legen Sie anschließend den parallelen Objektfang fest.

Im Gegensatz zu anderen Objektfangmodi bewegen Sie den Cursor und zeigen mit dem Mauszeiger auf ein anderes lineares Objekt, bis der Winkel aufgerufen wird. Bewegen Sie anschließend den Cursor zurück auf das Objekt, das Sie zeichnen. Wenn der Pfad des Objekts parallel zum vorherigen linearen Objekt liegt, wird ein Ausrichtungspfad angezeigt, mit dem Sie das parallele Objekt zeichnen können.

Deaktivieren Sie den ORTHO-Modus, bevor Sie den parallelen Objektfang verwenden. Objektfangspuren and der Fangtyp Polar werden während des parallelen Objektfangvorgangs automatisch deaktiviert. Sie müssen den ersten Punkt eines linearen Objekts angeben, bevor Sie den parallelen Objektfang verwenden.


Weitere Resourcen

AutoCAD - Objektfang


>> Zurück zum Anfang <<


Documentation build September 23 2022 at 20:32:43

This page last modified August 17 2022 at 12:00:00