Link Search Menu Expand Document

Arbeiten mit Blöcken

Inhaltsverzeichnis

  1. Blockdefinition
  2. Blockreferenzen
  3. Interne Blöcke
  4. Externe Blöcke
  5. Basispunkt
  6. Blöcke, Layer und Objekteigenschaften
  7. VonBlock
  8. VonLayer
  9. Blockeigenschaften

Im Gegensatz zu den in 2D Zeichnen vorgestellten einfachen, geometrischen Objekten (z. B. Linien und Kreise) ist ein Block ein komplexes Objekt.

Ein Block wird erstellt, um immer wiederkehrende Symbole und Zeichnungsinhalte zu bündeln und dadurch den Umgang mit diesen zu vereinfachen.

Ein Block besteht aus mindestens einem, meisten aber aus einer Vielzahl der geometrischen Urformen.

Block

Ein Block ist vergleichbar mit einer durchsichtige Verpackung um eine Auswahl von Objekten. Der Block (die Verpackung) erlaubt die Ansicht des Inhalts des Blocks, aber durch den Block kann das ganzes Gebilde nur als Ganzes bearbeitet werden. Auf einzelne Elemente eines Blocks kann nicht ohne weiteres zugegriffen werden.

Ein Block kann nach der Selektion sofort erkannt werden: Blöcke haben immer nur einen einzelnen Griff. Der Griff zeigt den Basispunkt und damit den Einfügepunkt des Blocks an.


Blockdefinition

Beim Erstellen von einem Block wird nur der Inhalt des Blocks einmalig mit einem eindeutigen Namen als Blockdefinition in der sog. Blockdefinitions-Tabelle (Blocktable) gespeichert. Die Blockdefinition ist unsichtbar und wird in der Zeichnung nicht angezeigt. In der Blockdefinitions-Tabelle werden alle Blockdefinitionen einer Zeichnung gespeichert.

Mit dem BEREINIG-Befehl werden nicht verwendete Blockdefinitionen aus der Zeichnung entfernt. Auf eine nicht verwendete Blockdefinition verweist keine Blockreferenzen in der Zeichnung. Oder auch: es sind keine Blockreferenzen in der Zeichnung vorhanden, die auf eine vorhandene Blockdefinition zeigen.

Es ist eine gute Praxis, rgelmäßig mit dem BEREINIG-Befehl die Zeichnungsdatenbank zu reinigen, um nicht verwendete und benötogte Blockdefinitionen zu entfernen.


Blockreferenzen

Beim Einfügen eines Blocks wird in der Zeichnung eine Blockreferenz anhand der Blockdefinition erstellt. Es können beliebig viele Blockreferenzen einer Blockdefinition in eine Zeichnung eingefügt werden. Nur die Blockdefiniton speichert die geometrischen Elemente des Blocks. Die Blockreferenz zeigt immer nur auf eine Blockdefinition. Über diesen Mechanismus werden nur die nötigsten Informationen in der Zeichnung gespeichert und viel redundanter Speicherplatz gespart.

Der Begriff Block meint oft die in der Zeichnung vorhandene Blockreferenz.


Interne Blöcke

Interne Blöcke sind Blockdefinitionen, die in der (aktuellen) Zeichnung gespeichert sind.

Außerhalb der Zeichnung kann nicht auf die in der Zeichnung gespeicherten Blockdefinition zugegriffen werden.


Externe Blöcke

Jede DWG-Zeichnung ist per Definition ein externer Block, der in eine andere Zeichnung als Block eingefügt werden kann. Durch das Einfügen einer externen Zeichnung (bzw. eines externen Blocks) wird diese zu einem internen Block. Beim Einfügen wird in der Blockdefinitions-Tabelle eine neue Blockdefinition anhand der externen Zeichnung (Blocks) erstellt. In der Zeichnung selber wird eine neue Blockreferenz erstellt, die auf die Blockdefinition zeigt und darüber die im Block gespeicherten geometrischen Elemente anzeigt.

Über externe Blöcke werden Symbolbibliotheken realisiert. Eine Symbolbibliothek ist nichts anderes als eine umfangreiche Sammlungen von separaten DWG-Zeichnungen.


Basispunkt

Blöcke werden als Blockreferenz an einer Position in die Zeichnung eingefügt. Jeder Block besitzt einen Basispunkt. Der Basispunkt definiert den Einfügepunkt für den Block. Der Basispunkt muss beim Erstellen des Blocks angegeben werden.

Block mit Basispunkt

Der Basispunkt einer DWG-Zeichnung, die als externer Block eingefügt werden soll, kann mit dem BASIS-Befehl verändert werden. Dafür muss die Zeichnung des externen Blocks geöffnet und der BASIS-Befehl ausgeführt werden.


Blöcke, Layer und Objekteigenschaften

Ein Block kann aus Objekten bestehen, die auf verschiedenen Layern und mit unterschiedlichen Objekteigenschaften (z. B. Farben, Linientypen und Linienstärken) gezeichnet sind.

Beim Einfügen eines Blocks in eine Zeichnung wird dieser immer auf dem aktuellen Layer eingefügt.

Der eingefügte Block kann jedoch Objekteigenschaften, wie z. B. einen bestimmten Layer oder ein Linientyp, besitzen, die in der Zeichnung nicht vorhanden sind, in die der Block eingefügt wird. Durch den Block werden die in der Zeichnung fehlenden Objekteigenschaften ergänzt bzw. erstellt.

Mit den Eigenschaften VonBlock und VonLayer der geoemtrischen Elemente im Block kann bestimmt werden, wie sich der Block bei Änderung der Objekteigenschaften in einer Zeichnung verhält.

Wenn im Block bei den Eigenschaften der geoemtrischen Elemente weder VonBlock noch VonLayer festgelegt ist, dann können die Eigenschaften von dem Block in der Zeichnung, in die der Block eingefügt wird, nicht verändert werden. Diese sind fest im Block festgelegt und nicht von außen änderbar.


VonBlock

In den Objekteigenschaften der geometrischen Elemente eines Blocks kann festgelegt werden, ob die Objekte des Blocks ihre ursprüngliche Eigenschaften nach dem Einfügen beibehalten oder die Eigenschaften der Zeichnung, in die der Block eingefügt wird, übernehmen sollen.

Wenn eine Objekteigenschaft eines geometrischen Elements im Block auf VonBlock gestellt ist, dann kann diese Objekteigenschaft in der Zeichnung verändert werden.

Beispiel
Das Haus hat eine Tür und ein Fenster. Die Farbeigenschaft der Tür ist auf rot gestellt. Die Farbeigenschaft des Fensters ist auf VonBlock gestellt. Wenn der Block selektiert und die Farbe des Blocks verändert wird, dann ändert sich nur die Farbe des Fensters, da dieses als einziges die Farbeigenschaft VonBlock besitzt.

Beispiel Block mit Farbeigenschaft VonBlock Beispiel Block mit Farbeigenschaft VonBlock


VonLayer

In den Objekteigenschaften der geometrischen Elemente eines Blocks kann festgelegt werden, ob die Objekte des Blocks die Eigenschaften des Layers übernehmen, auf den der Block eingefügt wurde.

Wenn eine Objekteigenschaft eines geometrischen Elements im Block auf VonLayer gestellt ist, dann kann diese Objekteigenschaft über den Layer eingestellt werden, auf dem das geometrische Element liegt.

Beispiel
Das Haus hat eine Tür und ein Fenster. Die Farbeigenschaft der Türfüllung ist auf VonLayer gestellt. Die Farbeigenschaft des Fensters ist auf VonBlock gestellt. Die Füllung der Tür liegt auf dem Layer Tuer. Durch Ändern der Layerfarbe ändert sich auch die Farbe der Türfüllung, da diese die Farbeigenschaft VonLayer hat.

Beispiel Block mit Farbeigenschaft VonLayer

Beispiel Block mit Farbeigenschaft VonLayer


Blockeigenschaften

Die Eigenschaften eines Blocks werden über die Eigenschafte-Palette angezeigt und können teilweise darüber auch bearbeitet werden.

Blockeigenschaften anzeigen

In der Gruppe Sonstiges wird der Name, die Drehung und die Blockeinheiten der Blockreferenz angezeigt.


Inhaltsverzeichnis


>> Zurück zum Anfang <<


Documentation build September 23 2022 at 20:32:43

This page last modified September 16 2022 at 12:00:00