Link Search Menu Expand Document

Benutzeranpassung bearbeiten

Inhaltsverzeichnis

  1. Spalten
    1. A - Navigation und Ordnerstruktur
    2. B - Sortierung
    3. C und Folgende - Datenfelder
  2. Zeilen
  3. Datenfelder
    1. Record
    2. Edit
    3. Id
    4. Class
    5. Blk2d
    6. NameDe
    7. DescDe
    8. NameEn
    9. DescEn
    10. RotateAtInsert
    11. InsertAtLayer
    12. ItemName
    13. ItemNumber
    14. ItemCount
    15. ItemSource
    16. ItemSourceName
    17. ItemSourceNumber

Diese Funktion steht erst mit Version 3 zur Verfügung!

Benutzeranpassungen speichern Daten und Informationen für das Design Center zum Einfügen von Symbolen.

Darüber hinaus können Benutzeranpassungen zusätzliche Metadaten speichern, die zum Beispiel für die Reporterstellung verwendet werden können. Die zusätzlichen Metadaten sind für das Design Center unsichtbar.

Eine Benutzeranpassungsdatei beginnt immer mit AuSt40User_ und endet mit .db.xml. Der Name zwischen diesen Bestandteilen kann beliebig gewählt werden. In der Beispiel-Benutzeranpassung für Fairground ist der Name der Anpassungsdatei zum Beispiel AuSt40User_ABC_Sample.db.xml.

Die Daten und Informationen einer Benutzeranpassung können über einen Export in eine CSV-Datei mit Excel bearbeitet werden. Der Export der Benutzeranpassung erfolgt mit dem Befehl AS40USEREXPORT.

Nach Abschluss des Exports kann die exportierte Datei mit der Dateiendung .db.csv direkt geöffnet werden:
Benutzeranpassung exportieren

Alternativ muss die exportierte Datei manuell im Ordner der Benutzeranpassung zum Bearbeiten geöffnet werden.

Der Inhalt der exportierten CSV-Datei sieht in Excel dann zum Beispiel so aus:
Exportierte Benutzeranpassung in Excel anzeigen

Nach dem Ändern der Werte muss die Datei gespeichert und geschlossen werden.

Im Folgenden eine Erklärung der Spalten, Zeilen und Datenfelder.


Spalten

A - Navigation und Ordnerstruktur

  • Die erste Zelle in Spalte A ist ein Bezeichner, der das Gewerke markiert.
    Für Fairground muss dort .AuSt40 stehen. Dieser Wert darf nicht verändert werden!
  • Im Folgenden wird die Ordnerstruktur im Design Center definiert.
    Der erste Order beginnt mit einem Slash, gefolgt von dem Namen:
    /ABC
    Navigation erste Ebene
  • Unterordner des ersten Ordners werden mit zwei Slashs plus Name definiert:
    //Einbauten
    Navigation zweite Ebene
  • Es können maximal drei Ordnerebenen verwendet werden.
    Jede Ordnerebene wird mit einem Slash markiert.
    Wenn z. B. ein Ordner in der dritte Ebene liegen soll, dann muss dieser Name mit drei Slash beginnen:
    ///Unterordner_dritte_Ebene.
  • Alle anderen Zellen der Zeile sollten leer sein (abgesehen von Spalte B).

B - Sortierung

  • Aufsteigende Nummerierung für die Sortierung in Excel.
  • Mit dieser Sortierung kann die Reihenfolge immer wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt werden, falls die Zeilen anders sortiert werden sollen.
  • Die Nummerierung wird automatisch beim Erstellen der CSV-Datei erzeugt.
  • Wenn neue Zeilen eingefügt werden, dann sollte die Nummerierung der Spalte B manuell aufsteigend von der ersten Zelle erfolgen.

C und Folgende - Datenfelder

  • Die Spalten C bis X sind Datenfelder.
  • Jeder Ordner besitzt eine Überschrift, die definiert, um welches Datenfeld es sich handelt. Jeder Bezeichner wird mit zwei Sternen vor und nach dem ** Bezeichnername ** definiert.
  • Die Reihenfolge der Datenfelder (bzw. Spalten) ist im Prinzip egal, es wird jedoch empfohlen, die vorgegebene Reihenfolge beizubehalten.

Zeilen

  • Die Spalte A in der ersten Zeile ist ein Bezeichner, der das Gewerke markiert.
    Für Fairground muss dort .AuSt40 stehen. Dieser Wert darf nicht verändert werden!
  • Die Spalte C in der ersten Zeile definiert mit true oder false, ob die Standardbibliothek von AutoSTAGE angezeigt (true) oder ausgeblendet (false) wird.
  • Die Spalte D in der ersten Zeile definiert mit true oder false, ob diese Benutzeranpassung angezeigt (true) oder ausgeblendet (false) wird.
  • Wenn in der ersten Spalte A in allen anderen Zeilen ein oder mehrere Slash-Zeichen (/) gefolgt von einem Namen stehen, dann definiert dieses die Ordnerstruktur im Design Center.
  • Alle anderen Zeilen sind Datenfelder. Die erste Spalte A muss bei Datenfeldern frei bleiben.

Datenfelder

Die Überschrift von Datenfelder definieren die Bezeichner der Datenfelder, die mit zwei Sternen vor und nach dem ** Bezeichnername ** angezeigt werden.
Die Bezeichnername dürfen nicht verändert werden!

Record

  • Definiert den Typ der gesamten Datenreihe.
  • Bei Fairground ist dieses in der Regel der Type AuStBlkRef.
  • Dieses Feld sollte nicht verändert werden!

Edit

  • Speichert das Datum, wann die Datenreihe zuletzt bearbeitet wurde.
  • Das Format des Datums ist JJJJMMTT.
  • Wenn das Feld leer ist, wird beim Import in das Design Center das Datum vom Tag des Imports verwendet.

Id

  • Eine fortlaufende Id, die automatisch beim Export und Import aktualisiert wird.
  • Dieses Feld sollte nicht verändert werden!
  • Nur bei neuen Zeilen (z.B. durch das Kopieren von bestehenden Zeilen) kann die Id nachträglich angepasst werden.

Class

  • Definiert den Typ des einzufügenden Symbols.
  • Bei Fairground ist dieses in der Regel der Type AuStBlkRef.
  • Dieses Feld sollte nicht verändert werden!

Blk2d

  • Definiert den Namen des einzufügenden Symbols, jedoch ohne die Dateiendung .dwg.
  • Der Name des Symbols sollte mit fgnd_ beginnen, damit das Symbol mit dem Fairground Count (ASFGC) gezählt wird.
  • Das Symbol muss als DWG-Datei im gleichen Ordner liegen wie die Datei der Benutzeranpassung.

NameDe

  • Ist der Name des Symbols, der im Design Center angezeigt wird.

DescDe

  • Ist eine zusätzliche Bezeichnung zum Name, die nur im Design Center angezeigt wird.

NameEn

  • Wie NameDe, wird nur angezeigt bei einer englishen Sprachversion von AutoSTAGE.
  • Wenn das Feld leer ist, dann wird NameDe angezeigt.

DescEn

  • Wie DescDe, wird nur angezeigt bei einer englishen Sprachversion von AutoSTAGE.
  • Wenn das Feld leer ist, dann wird DescDe angezeigt.

RotateAtInsert

  • Bestimmt, ob das Symbol beim Einfügen gedreht (true) oder nicht gedreht (false) werden kann.

InsertAtLayer

  • Bestimmt den Layer, auf den das Symbol eingefügt wird.
  • Wenn ein Layer mit dem Namen in der Zeichnung nicht vorhanden ist, dann wird dieser beim Einfügen angelegt.
  • Wenn dieses Feld leer ist, dann wird der aktive Layer beim Einfügen des Symbols verwendet.

ItemName

  • Definiert den Name des Symbols für die Warenwirtschaft.

ItemNumber

  • Definiert die Nummer des Symbols für die Warenwirtschaft.
  • Hier kann auch ein Name stehen, es muss kein nummerischer Wert sein.

ItemCount

  • Definiert die Anzahl der verfügbaren Teile.

ItemSource

  • Definiert den Namen des Lieferanten, von dem das Symbol kommt.

ItemSourceName

  • Definiert den Namen des Symbols beim Lieferanten.

ItemSourceNumber

  • Definiert die Nummer des Symbols beim Lieferanten.
  • Hier kann auch ein Name stehen, es muss kein nummerischer Wert sein.