Link Search Menu Expand Document

Design-Vorlage 1 bis 6 anpassen

Inhaltsverzeichnis

  1. Design-Vorlage öffnen zum Bearbeiten
  2. Grundregeln für die Anpassung
  3. Ansichtsfenster ausstanzen
  4. Projektfelder
  5. Layoutfelder
  6. Logos und Bilder einfügen
  7. Dateiname anzeigen
    1. Dateiname aus- und einblenden
    2. Dateiname verschieben
  8. Dateipfad anzeigen
    1. Dateipfad aus- und einblenden
    2. Dateipfad verschieben
  9. Außenrahmen ausblenden

Das Anpassen der Zeichnungsrahmen-Design-Vorlagen ist sehr einfach. Die Design-Vorlagen sind ganz normale DWG-Zeichnungen und funktionieren ähnlich wie Blöcke. Bei der Anpassung der Design-Vorlagen müssen nur einige wenige Grundregeln beachtet werden.


Design-Vorlage öffnen zum Bearbeiten

Im letzen Schritt haben wir die Design-Vorlagen aus dem Installationsordner in einen eigenen Ordner kopiert. Für diese Anleitung nehmen wir an, dass die kopierten Vorlagen im Ordner C:\CAD\Vorlagen liegen.
Zeichnungsrahmen-Design-Vorlagen im eigenen Pfad

Eine Vorlage wird durch Doppelklick auf den Dateinamen im Windows Explorer geöffnet. Dabei wird die Zeichnung in AutoSTAGE geladen und angezeigt:
Zeichnungsrahmen-Design-Vorlagen im eigenen Pfad


Grundregeln für die Anpassung

Damit die Design-Vorlagen 1 bis 6 beim Ausführen des ASLAYx-Befehls funktioniert, müssen einige wenige Grundregeln beachtet werden:

  • Das Textfeld erscheint im Zeichnungsrahmen immer rechts unten. Eine andere Position im Layout ist nicht möglich.

  • Die Attribute mit dem Namen 1 bis 6 sind Positionshalter. Über die Positionen dieser Attribute wird das Ansichtsfenster ausgestanzt, damit Inhalte des Ansichtsfenster das Textfenster nicht überlagern. Diese Attribute dürfen nicht umbenannt werden.

  • Die Attribute, die mit P0x_ beginnen, sind Projektfelder. Die Nummerierung der Projektfelder muss bei 1 beginnen und muss fortlaufend sein. Die maximale Anzahl von möglichen Projektfeldern liegt bei 20. Nach dem Unterstrich kann das Attribut einen beliebigen Namen haben.

  • Die Attribute, die mit L0x_ beginnen, sind Layoutfelder. Die Nummerierung der Layoutfelder muss bei 1 beginnen und muss fortlaufend sein. Die maximale Anzahl von möglichen Layoutfeldern liegt bei 10. Nach dem Unterstrich kann das Attribut einen beliebigen Namen haben.

  • Die Attribute X01_FILENAME und X02_FILELOCATION dürfen nicht umbenannt werden.

  • Eingefügte Logos und Bilder im Png-, Jpg- oder Bitmap-Format müssen im gleichen Ordner liegen wie die Vorlage.

  • Alle geometrischen Elemente sollten auf dem Layer XX_AUSTLAYOUT liegen.

Alle anderen grafischen Elemente können nach belieben und eigenen Wünschen und Vorstellungen verändert werden!


Ansichtsfenster ausstanzen

Die Attribute mit dem Namen 1 bis 6 sind Positionshalter, mit denen das Ansichtsfenster ausgestanzt wird. Damit wird sichergestellt, dass sich Inhalte aus dem Ansichtsfenster nicht über das Textfenster überlagert.

Die Positionen der Attribute können beliebig verändert werden. Im tatsächlichen Zeichnungsrahmen auf dem Layout sind diese Attribute niemals zu sehen. Deren Position kann nur durch die Ausstanzung des Ansichtsfensters erkannt werden.

Ein Beispiel für beliebige Positionen der Attribute in der Vorlage:
Ein Beispiel für Positionen der Attribute in der Vorlage

Ansicht des eingefügten Zeichnungsrahmen mit ausgestanztem Ansichtsfenster:
Ansicht des eingefügten Zeichnungsrahmen mit ausgestanztem Ansichtsfenster


Projektfelder

Die Projektfelder sind Datenfelder, in denen Projektinformationen, wie z. B. der Projektname, gespeichert werden.

Ändert sich auf einem Layout der Inhalt des Projektfelds, dann wird auf allen anderen Layouts ebenfalls der Inhalt des Projektfelds entsprechend aktualisiert, sofern dort ein Projektfeld mit dem gleichen Namen vorhanden ist.

Im Beispiel hat das erste Projektfeld P01_ den Wert Projekt. Anzeige des Werts des ersten Projektfelds

Nach dem Einfügen des Zeichnungsrahmen erscheint das Projektfeld aufgrund der Nummerierung als erstes in der Liste der Eigenschaften-Palette. Der Name der Eigenschaft wird bestimmt durch den Wert des Projektfeld-Attributs.
Anzeige der Projektfelder in der Eigenschaften-Palette

Die Werte der Projektfelder lassen sich in der Zeichnung auf dem Layout beliebig mit Texten füllen.


Layoutfelder

Die Layoutfelder sind Datenfelder, in denen Layoutinformationen, wie z. B. der Maßstab des Ansichtsfensters, gespeichert werden. Layoutfelder verhalten sich ähnlich wie Projektfelder, nur dass der Feldname mit L0x_ beginnt.

Im Gegensatz zu Projektfelder sind die Daten der Layoutfelder auf das Layout begrenzt, auf dem der Zeichnungsrahmen eingefügt wird. Damit beschreiben die Layoutfelder das dazugehörige Layout. Es findet kein Austausch der Werte mit anderen Layouts statt.


Logos und Bilder einfügen

In der Design-Vorlage können beliebige Logos, Bilder und Grafiken eingefügt werden.

Idealerweise sollte das Bild oder Logo als DWG-Block bzw. DWG-Geometrie zur Verfügung stehen.
Logo als DWG-Geometrie

Oft wird ein Logo mit einem Vektorprogramm wie z.B. Adobe Illustrator, erstellt. In der Regel gibt es bei Vektorprogrammen eine Möglichkeit, das erstellte Bild im DXF- oder DWG-Dateiformat abzuspeichern. Diese beiden Formate können wie ein Block in die Zeichnung eingefügt und danach aufgelöst werden, um die Geometrie des Logos zu erhalten (Tip: Bereinigen nicht vergessen!)

Wenn das Logo nur im Png-, Jpg- oder Bitmap-Format vorhanden ist, dann kann dieses als Pixelbild eingefügt werden.
Pixelbild als Logo in der Vorlage

Eingefügte Pixelbilder müssen immer im gleichen Ordner liegen wie die Vorlage!

Vorlagenordner mit dem verwendeten Pixelbild

Wenn das Pixelbild im gleichen Ordner liegt wie die Vorlage, dann kann dieses beim Einfügen entsprechend aufgelöst werden.
Anzeige des Pixelbilds im Zeichnungsrahmen


Dateiname anzeigen

Der Dateiname der Zeichnung wird über das Feld X01_FILENAME angezeigt und ist standardmäßig beim Einfügen des Zeichnungsrahmens eingeschaltet. Anzeige des Dateinamen der Zeichnung auf dem Layout

Das Feld X01_FILENAME sollte in der Vorlage nicht gelöscht werden!

Wenn das Feld gelöscht wird, kann der Dateiname nicht in der Eigenschaften-Palette angezeigt werden.

Dateiname aus- und einblenden

Der Dateiname kann über die Eigenschaften-Palette ein und ausgeblendet werden. (Erst ab Version 2.3.30.1 verfügbar.)
Ausblenden des Dateinamen der Zeichnung auf dem Layout

Dateiname verschieben

Wenn das Feld nicht angezeigt werden soll, dann kann dieses in der Vorlage an eine Position verschoben werden, die außerhalb des Zeichnungsrahmens bzw. des Druckbereichs liegt. Damit wird der Dateiname im Layout zwar angezeigt, aber nicht gedruckt.
Verschieben des Dateinamen-Attributs nach außen in der Design-Vorlage
Anzeige des Dateinamens außerhalb des Druckbereichs


Dateipfad anzeigen

Der Dateipfad der Zeichnung wird über das Feld X02_FILELOCATION angezeigt und ist standardmäßig beim Einfügen des Zeichnungsrahmens ausgeschaltet.
Anzeige des Dateipfads der Zeichnung auf dem Layout

Das Feld X02_FILELOCATION sollte in der Vorlage nicht gelöscht werden!

Wenn das Feld gelöscht wird, kann der Dateipfad nicht in der Eigenschaften-Palette angezeigt werden.

Dateipfad aus- und einblenden

Der Dateipfad kann über die Eigenschaften-Palette ein und ausgeblendet werden.
Ausblenden des Dateipfads der Zeichnung auf dem Layout

Dateipfad verschieben

Wenn das Feld nicht angezeigt werden soll, dann kann dieses in der Vorlage an eine Position verschoben werden, die außerhalb des Zeichnungsrahmens bzw. des Druckbereichs liegt. Damit wird der Dateipfad im Layout zwar angezeigt, aber nicht gedruckt.
Verschieben des Dateipfad-Attributs nach außen in der Design-Vorlage
Anzeige des Dateipfads außerhalb des Druckbereichs


Außenrahmen ausblenden

Beim Einfügen des Zeichnungsrahmen wird dieser immer mit zwei Rahmen gezeichnet:

  • dem Innenrahmen mit dem Ansichtsfenster
  • einem äußerem Rahmen zur Begrenzung zum Blattrand

Anzeige des Innen- und Außenrahmen

Wenn die Anzeige des Außenrahmen, z. B. aus gestalterischen Gründen, nicht erwünscht ist, dann kann dieser über die Eigenschaften-Palette ausgeblendet werden.
Ausblenden des Außenrahmen